Symphonieorchester Vorarlberg
 

Oper – Violetta aus Russland

Die Oper, die wieder in bewährter Kooperation mit dem Vorarlberger Landestheater aufgeführt wird, steht im nächsten Jahr unter heimischer Leitung. „La Traviata“ von Giuseppe Verdi wird im Februar und März vom Dornbirner Thomas Platzgummer dirigiert. Regie führt Alexander Kubelka, Intendant des Vorarlberger Landestheaters.

Da der Orchestergraben im Bregenzer Kornmarkttheater zu klein für eine Verdi-Oper ist, sitzt das Orchester direkt auf der Bühne und ist so Teil des Geschehens. Die Sänger bespielen die Vorbühne, kein Graben trennt sie vom Publikum.

Die Hauptrolle der „Violetta“ übernimmt die junge russische Sopranistin Tatiana Larina. Larina studierte an der Universität von Stawropol. 2011 debütierte sie an der Opéra de Québec, in der Oper Köln war sie letzte Saison als Vitellia in Mozarts Oper „Titus“ und mit dem Requiem von Giuseppe Verdi zu hören.

zurück zur Newsletter-Übersicht


Fenster schließen
Karte direkt bei v-ticket bestellen
Im untenstehenden Bereich bestellen Sie direkt bei v-ticket eine Konzertkarte!