Symphonieorchester Vorarlberg
 


Medienreaktionen anlässlich der letzten Aufführungen

Konzert 3: Markus Landerer mit der Chorakademie Vorarlberg

Alle Darbietungen verströmten eine eindrückliche Wirkung, die auf den intensiven Wechselwirkungen zwischen dem Chor und dem Orchester sowie den Solisten [...] beruhte. Markus Landerer bestach durch seine präzise Körpersprache,
mit der er die Musik detailreich ausdeutete.

KULTUR online

Markus Landerers klares und kompetentes Dirigat vermittelt jedem Stück ein Höchstmaß an Charakteristik und Werktreue. Mit seiner ganz speziellen, viel bestaunten Arbeitsweise aus bayerischem Charme und ungestümer Euphorie setzt er Musik haargenau so um, wie er sich das vorgestellt hat, duldet auf dem Weg zu absoluter Präzision keinerlei Zufälligkeiten.
Vorarlberger Nachrichten

Oft überraschende und ungemein flexible Temporückungen zeugen von intensiver Probenarbeit, die Landerer mit dem Chor leistete. Das Solistenquartett mit den Schwestern Letizia und Judit Scherrer sowie Andreas Weller, Tenor und Günter Haumer, Bass, klang wunderschön und sehr homogen, und Cäcilia Chmel erfreute im Gloria mit einem berückenden Cello-Solo.
NEUE Vorarlberger Tageszeitung


Oper im Landestheater: Rigoletto

Musikalisch herausragend: das Symphonieorchester Vorarlberg unter der Leitung von Dirigent Alexander Drcar.
Sehr viel Applaus.

Der Standard

Alexander Drcar navigiert das brillant aufspielende Symphonieorchester Vorarlberg souverän durch die geniale Partitur. Mustergültig gelingen dramatische Steigerungen ebenso wie intime Szenen.
Schwäbische Zeitung

Dieses Erlebnis klingt lange nach. Und zwar auf allen Ebenen. Ergreifende Bilder, bewegende Musik, leidenschaftlicher Gesang, intensives Spiel. […] Orchester und Chor musizieren dynamisch und fein abgestuft, kosten Stimmungen aus und erlauben es sich an einigen Stellen, die Wohlgefälligkeit bekannter Passagen mit überraschenden Akzenten zu durchbrechen.
Der Westallgäuer

Doch wenn sich Gefühle offenbaren, dann hält Kubelka seine Drehbühne an, gewährt der Musik Raum und hat im Dirigenten Alexander Drcˇar einen Verbündeten gefunden. Er bringt das Symphonieorchester Vor­arlberg auf ein Niveau, das es sich in dieses Haus – so darf man es sagen – kaum noch gezeigt hat.
Vorarlberger Nachrichten



Besucher-Stimmen

Konzert 3: Markus Landerer mit der Chorakademie Vorarlberg

Das erste Stück von Arvo Pärt war ganz speziell. Die Solisten waren alle sehr gut.
Auf Haydns Paukenmesse habe ich mich besonders gefreut.

Aila Fercher, Bregenz

Die Stimmen waren hervorragend. Der erste Teil war allerdings sehr schwer und langsam.
Die Paukenmesse war mein Highlight.

Bruno Spirig, Diepoldsau

Durchwegs hervorragende Leistungen – sowohl vom Orchester, als auch vom Chor und den Sängern.
Das ist sehr beachtlich.

Elsa Schreder, Bodnegg


Oper im Landestheater: Rigoletto

Mir hat es sehr gut gefallen. Vor allem die Arien, die gesungen wurden, waren wunderbar.
Elisabeth Brauchle, Wolfurt

Es ist phänomenal. Die Stimmen, die Musik, das Bühnenbild, die Inszenierung –
einfach das ganze Gesamtpaket.

Björn Braitmayr, Oberstdorf

Ich finde es großartig. Die Musik ist so packend und die Gesänge sind einfach fantastisch.
Gisela Ölz, Bregenz


zurück zur Newsletter-Übersicht


Fenster schließen
Karte direkt bei v-ticket bestellen
Im untenstehenden Bereich bestellen Sie direkt bei v-ticket eine Konzertkarte!