Symphonieorchester Vorarlberg
 

„Texte und Töne“ − Ein Festival für Literatur und Musik

Am 8. und 9. November können sich Musikfreunde bei „Texte und Töne“ von zeitgenössischer Musik und moderner Literatur begeistern lassen. Auch bei der zweiten Auflage des Festivals ist das Symphonieorchester Vorarlberg dabei.

Unter der Leitung von Ingo Ingensand wird Frank Stadler auf der Violine als Solist zu hören sein. Neben Puzzle II von Sonja Huber spielt das Symphonieorchester beim Konzert am Samstag, den 8. November, um 19.30 Uhr, auch zwei Uraufführungen: Erstmals zu hören sein werden Libanon von Johannes Wohlgenannt-Zincke und das Violinkonzert von Wladimir Rosinskij. Das Konzert des SOV findet am Samstag, den 8. Nov. um 20:00 Uhr im ORF Landesfunkhaus Dornbirn bei freiem Eintritt statt.

Insgesamt werden an dem Wochenende vom Symphonieorchester Vorarlberg, dem ensemble plus, dem Pianisten David Helbock und der Akademie St. Blasius sieben Uraufführungen präsentiert. Zu hören sind auch Werke der Komponisten Thomas Thurnher, David Helbock Michael Floredo, Franz Baur und Kalevi Aho.

Die Vorarlberger Autoren Stephan Alfare, Gabi Bösch und Vertreter der „Jungen Szene“ von Literatur, Vorarlberg lesen neue eigene Texte. Der Schauspieler Hubert Dragaschnig trägt ausgewählte Texte des Dichters Kundeyt Surdum vor.

zurück zur Newsletter-Übersicht


Fenster schließen
Karte direkt bei v-ticket bestellen
Im untenstehenden Bereich bestellen Sie direkt bei v-ticket eine Konzertkarte!