Symphonieorchester Vorarlberg
 

Symphonieorchester kehrt nach Schwarzenberg zurück

Das Jahr 2015 bietet gleich zu Beginn besondere Höhepunkte: Neben den Abokonzerten in Feldkirch und Bregenz gastiert das Orchester mit den ungarischen Ausnahmekünstlern Zsolt Hamar und Cellist István Várdai nach einjähriger Pause am 17. Jänner auch wieder in Schwarzenberg.

„Es ist uns eine große Freude, mit diesem Konzert in Schwarzenberg aufzutreten. Der Angelika-Kauffmann-Saal eignet sich mit seinem klassischen Ambiente hervorragend für das Programm“, so Thomas Heißbauer, Geschäftsführer des Symphonieorchesters. Dies nicht ohne Grund, so zählte schon die Frankfurter Allgemeine Zeitung den Saal zu den besten Kammermusiksälen Österreichs. Er bietet mit seiner schlichten Holzbauweise beinahe perfekte akustische Bedingungen für das Orchester.

Wie sehr der Auftritt im Bregenzerwald geschätzt wird, erzählt der langjährige Freund des Symphonieorchesters und treue Konzertbesucher Dr. Gottfried Feurstein: „Ich bin froh, dass wieder ein Konzert des Symphonieorchesters im Angelika-Kauffmann-Saal zu hören sein wird und freue mich, dass die Konzerte auch außerhalb der Städte gespielt werden. Die Bregenzerwälder kennen den Wert der hochkarätigen Aufführungen und werden das Angebot gerne nutzen.“

Konzert 3
Samstag, 17. Jänner 2015, 19.30 Uhr, Angelika-Kauffmann-Saal Schwarzenberg

Zsolt Hamar | Dirigent
István Várdai | Violoncello

Zoltán Kodály Tänze aus Galánta
András Mihály Konzert für Violoncello und Orchester
Robert Schumann Symphonie Nr. 4 in d-Moll op. 120


zurück zur Newsletter-Übersicht


Fenster schließen
Karte direkt bei v-ticket bestellen
Im untenstehenden Bereich bestellen Sie direkt bei v-ticket eine Konzertkarte!