Symphonieorchester Vorarlberg
 

Konzert 5 – Große Klassik aus drei Jahrhunderten

Mit Werken von Mozart, Hummel, Strawinsky und Haydn beendet das Symphonieorchester Vorarlberg den aktuellen Abozyklus. Als Solist ist bei den Konzerten am 9. Mai im Montforthaus Feldkirch und am 10. Mai im Festspielhaus Bregenz der Vorarlberger Trompeter Jürgen Ellensohn zu erleben.

„Mit großer Klassik aus dem 18., 19. und 20. Jahrhundert findet der aktuelle Abonnementzyklus einen würdigen Abschluss“, erklärt Thomas Heißbauer, Geschäftsführer des Symphonieorchesters Vorarlberg. Im Fokus stehen Kompositionen von Wolfgang Amadeus Mozart, Johann Nepomuk Hummel, Igor Strawinsky und Joseph Haydn. Dirigiert werden die Konzerte vom Chefdirigent des Orchesters, Gérard Korsten.

Den Auftakt macht die sogenannte „kleine g-moll-Symphonie“ KV 183 von Wolfgang Amadeus Mozart. Das erstaunlich frühe Meisterwerk des Komponisten entstand in der Epoche des Sturm und Drang – im „Symphonien-Jahr“ 1773. Momente meditativer Besinnung wechseln dabei mit ungestüm vorwärts drängenden Passagen ab und machen das Werk zu einer der wesentlichen Symphonien der frühen Klassik.

Ein Gastspiel in der Heimat sind die zwei Konzerte für Jürgen Ellensohn. Der gebürtige Vorarlberger ist Solotrompeter des hr-Sinfonieorchesters in Frankfurt am Main und unterrichtet seit dem Sommersemester Trompete am Vorarlberger Landeskonservatorium. Als Solist spielt er das Trompetenkonzert in Es-Dur von Johann Nepomuk Hummel. Entstanden ist dieses im Jahr 1803 für den kaiserlichen Hoftrompeter Anton Wiedinger. Es blieb das erfolgreichste Stück des Komponisten und ist neben Haydns Beitrag das zweite bedeutende klassische Konzert für dieses Instrument.

Tänzerischer Esprit erleben die Besucher bei Igor Strawinskys 1941/42 in den USA entstandenen „Danses concertantes“. Die Tanzsuite des Weltbürgers mit russischen Wurzeln steckt voll ironischer Grazie. Beendet wird das fünfte und damit letzte Konzert des laufenden Abonnementzyklus mit Joseph Haydns „Trauersymphonie“.


Konzert 5
Samstag, 9. Mai 2015, 19.30 Uhr, Montforthaus Feldkirch
Sonntag, 10. Mai 2015, 19.30 Uhr, Festspielhaus Bregenz

Gérard Korsten | Dirigent
Jürgen Ellensohn | Trompete

Wolfgang Amadeus Mozart | Symphonie Nr. 25 g-moll KV183
Johann Nepomuk Hummel | Trompetenkonzert Es-Dur
Igor Strawinsky | Danses concertantes
Joseph Haydn | Symphonie Nr. 44 e-moll „Trauersymphonie“

Karten
Freier Kartenverkauf bei Bregenz Tourismus (0043/5574/4080), Feldkirch Tourismus (0043/5522/73467),
in allen Vorverkaufsstellen von v-ticket (www.v-ticket.at) und allen Filialen der Volksbank Vorarlberg
sowie online unter www.sov.at. Ermäßigungen für Schüler, Studenten, Ö1 Clubmitglieder.




Fenster schließen
Karte direkt bei v-ticket bestellen
Im untenstehenden Bereich bestellen Sie direkt bei v-ticket eine Konzertkarte!