Symphonieorchester Vorarlberg
 

Bläserkammermusik vom Feinsten

Das Ensemble „QuintettPLUS“ bietet Bläserkammermusik, die die Besucher überrascht. Zu hören ist das Ensemble, das sich aus aktuellen und ehemaligen Solobläsern des Symphonieorchesters und Bläserdozenten des Vorarlberger Landeskonservatoriums zusammensetzt, am 12. Juni, im Pfarrzentrum Höchst.

Frisch, modern und unkonventionell: Dass das Ensemble „QuintettPLUS“ experimentierfreudig ist, wissen all jene, die es bereits erlebt haben. Gemeinsam mit dem klassischen Holzbläserquintett spielt ein Saxophonist und bietet damit ein besonderes Hörerlebnis. „Das Holzbläserquintett ist eine sehr reizvolle Besetzung, da es viele Klangfarben in sich vereint. Das Saxophon bringt eine zusätzliche Klangfarbe mit und ist ein sehr wandlungsfähiges und dynamisches Instrument“, erklärt Ensemble-Musiker Eugen Bertel.

Die Zuhörer erwartet beim Konzert mit den sechs unterschiedlichen Bläsern ein sehr spannungsreicher und unterhaltsamer Abend. Am 12. Juni spielt das „QuintettPLUS“ im Pfarrzentrum in Höchst. Dabei geben sie Meisterwerke der Quintett- und Sextettliteratur von Joseph Haydn, Jacques Ibert, Murat Üstün, Malcolm Arnold und Leos Janácek zum Besten.

Die Vollblutmusiker Eugen Bertel (Flöte), Adrian Buzac (Oboe), Francesco Negrini (Klarinette), Zoltan Holb (Horn), Allen Smith (Fagott) und Fabian Pablo Müller (Saxophon) geben mit der Aufführung am 12. Juni ihr Debütkonzert.


Konzert „QuintettPLUS“
12. Juni, 20 Uhr
Pfarrzentrum Höchst

Eintritt
12 Euro im Vorverkauf | 14 Euro an der Abendkassa

Vorverkauf
Gemeindeamt Zimmer 12 und 13, T 78/7907-23 + 25, kultur@hoechst.at, www.hoechst.at
sowie bei allen Raiffeisenbanken, Sparkassen und www.laendleticket.com



Fenster schließen
Karte direkt bei v-ticket bestellen
Im untenstehenden Bereich bestellen Sie direkt bei v-ticket eine Konzertkarte!