Symphonieorchester Vorarlberg
 

Symphonieorchester gibt Gastspiel in Italien

Passend zum Programm des ersten Abokonzerts mit italienischen Akzenten, gastiert das Symphonieorchester Vorarlberg in Italien: Im Rahmen der EXPO tritt das Orchester am österreichischen Nationalfeiertag, dem 26. Oktober, in Mailand auf.

Die Vielfalt und hohe Qualität der verschiedenen Kunstsparten Österreichs zu präsentieren, ist das Ziel des Kulturprogramms der Weltausstellung in Mailand. Wieviel auch Vorarlberg im Bereich der Klassik beisteuern kann, zeigt das Symphonieorchester Vorarlberg eindrucksvoll am österreichischen Nationalfeiertag. „Es war eine Selbstverständlichkeit für mich, an das Symphonieorchester Vorarlberg heranzutreten und es zu einem Konzert im Rahmen des Österreichischen Kulturprogramms in der EXPO Stadt Mailand einzuladen“, sagt Martin Turba, Kurator des Kulturprogramms. „Ich bewundere seit langem die beständige, hohe Qualität dieses Klangkörpers und freue mich, es als Aushängeschild österreichischer Orchesterkultur in Italien präsentieren zu können.“

Im Mailänder Konservatorium kommt das erste Konzert des neuen Abozyklus zur Aufführung. Dirigiert wird das Orchester vom Oberösterreicher Hans Graf. Starpianist Till Fellner ist als Solist engagiert. Auf dem Spielplan stehen das 3. Klavierkonzert von Ludwig van Beethoven und zwei Werke von Franz Schubert.

„Es ist mir ein großes Anliegen, das Orchester auch für Auftritte außerhalb Vorarlbergs zu vermitteln. Im Rahmen der diesjährigen Weltausstellung ein Konzert zu spielen ist eine besondere Ehre für uns“, so Thomas Heißbauer, Geschäftsführer des Orchesters, abschließend.



Fenster schließen
Karte direkt bei v-ticket bestellen
Im untenstehenden Bereich bestellen Sie direkt bei v-ticket eine Konzertkarte!