Symphonieorchester Vorarlberg
 
Neue CD mit Werken von Antonin Dvorak


Nach der überaus erfolgreichen CD-Produktion Sternstunden vol.2 veröffentlicht das Symphonieorchester Vorarlberg mit Chefdirigent Gérard Korsten am Pult nun ein Juwel der Musikgeschichte: Antonin Dvoraks Symphonie Nr. 9 in e-moll op. 95 „Aus der neuen Welt“. Ebenfalls auf der CD zu hören sein werden seine „Symphonische Variationen op. 78“.



Er verband böhmische Folklore und amerikanisches Melos, Polkarhythmus und archaische indigene Tänze zu einer wahren „Weltmusik“ und fand mit der 9. Symphonie nicht nur in seiner Wahlheimat Amerika großen Anklang.

Seine mitreißenden Symphonische Variationen, op. 78, ist eine wahre Rarität im heutigen Konzertalltag. Unerklärbar ob diesem Zustand zeigt es den Komponisten, der endgültig zu unverwechselbar eigenem Stil gefunden hatte, auf der Höhe seiner Kunst. Die von einem träumerischen und doch vitalen Lento in C-Dur ausgehende Kette der Variationen endet nach einer lebhaften und an Abwechslung reichen Wanderung durch romantische Klanglandschaften und mehrere Durtonarten, betont tänzerischen, typisch böhmischen Episoden und dramatischen Zuspitzungen in einem prachtvollen, zum nun strahlenden C-Dur zurückkehrenden Fugen-Finale.

Die CD ist bei den Konzerten am 3. Dezember im Montforthaus Feldkirch und am 4. Dezember im Festspielhaus Bregenz um 15 Euro erhältlich. Ab sofort kann die CD mit Werken von Antonin Dvorak auch per Mail an office@sov.at (zzgl. Porto) vorbestellt werden. Die Auslieferung erfolgt ab dem 5. Dezember.

Unser Tipp: Die CD macht sich auch hervorragend unter dem Weihnachtsbaum –
vielleicht in Kombination mit einem Konzertbesuch oder Abonnement?


zurück zur aktuellen Orchesterpost



Fenster schließen
Karte direkt bei v-ticket bestellen
Im untenstehenden Bereich bestellen Sie direkt bei v-ticket eine Konzertkarte!