Symphonieorchester Vorarlberg
 

Konzert 4

Montforthaus Feldkirch: Sa 12. Jänner 2019, 19.30 Uhr
Festspielhaus Bregenz: So 13. Jänner 2019, 19.30 Uhr
François Leleux • Dirigent
Hanna Hipp • Mezzosopran
Edvard Grieg • Peer Gynt Suite Nr. 1 op. 46
Hector Berlioz • Les Nuits d’été op. 7
Antonín Dvořák • Symphonie Nr. 7 d-moll op. 70


ROMANTISCHE REISE DURCH EUROPA

François Leleux ist der berühmteste Oboist unserer Zeit, aber ebenso ein inspirierender Dirigent. Diesmal tritt der französische Musiker ganz ohne sein Instrument ans Pult und widmet sich einem wahrlich europäischen Programm. Die klingende Reise beginnt im hohen Norden, in Norwegen, wo der Welt-Dramatiker Henrik Ibsen seinen Abenteurer Peer Gynt auf die Welt kommen und sterben ließ. Als »nordischen Faust« hat man das Drama um einen an seiner Egomanie scheiternden Vertreter der völligen Freiheit des Individuums bezeichnet. Edvard Grieg, Norwegens National­komponist und ein Vater des Impressionismus, hat dazu eine Bühnenmusik geschrieben, die Ibsen gar nicht mochte. Aber die Orchester und das Publikum mögen diese in allen Farben schillernde Musik voll unvergesslicher Weisen seit 130 Jahren.

Hector Berlioz, der französische Himmelsstürmer des 19. Jahrhunderts, führt uns im Liederzyklus »Les Nuits d’été« nach Gedichten von Théophile Gautier in keine wirklich lauen und leichten Sommernächte, sondern in eine irisierende Welt voll tiefer Melancholie und verzweifelter Liebe am Grab des Geliebten – und doch sind diese Lieder erfüllt von der schönen Schwermut der großen Romantik. Mit der ­polnischen Mezzosopranistin Hanna Hipp gastiert eine junge Künstlerin, die in den letzten Jahren große Erfolge auf internationalen Opernbühnen feiern konnte.

Die Reise endet in Böhmen mit Antonín Dvořáks Siebenter Symphonie. So sehr das Stück auch von slawischen Tänzen und Liedern inspiriert ist, so sehr es in Böhmen als eine Art »tschechischer Freiheitssymphonie« empfunden wurde – die Auftraggeber waren in London und dort leitete der Komponist die Uraufführung. Große Musik mag noch so national sein, sie wird immer zum Besitz der ganzen Welt.


Fenster schließen
Karte direkt bei v-ticket bestellen
Im untenstehenden Bereich bestellen Sie direkt bei v-ticket eine Konzertkarte!